| ImpressumHaftungsausschlussLinks |
| Startseite |

Geschichte

Vorgeschichte des Reiches
(814 - 962 n.Chr.)

Herrschaft der Ottonen
(962 - 1024 n.Chr.)

Die Salier und der Investiturstreit
(1024 - 1125 n.Chr.)

Das Reich unter staufischer Macht
(1125 - 1254 n.Chr.)

Interregnum
(1254 - 1273 n.Chr.)

Revindikation und der Widerstand der Kurfürsten
(1273 - 1308 n.Chr.)

Luxemburger, Wittelsbacher und die Pest
(1308 - 1437 n.Chr.)

Aufstieg der Habsburger
(1437 - 1517 n.Chr.)

Reformation
(1517 - 1618 n.Chr.)

Der Dreißigjährige Krieg
(1618 - 1648 n.Chr.)

Westfälischer Frieden und dessen Auswirkungen
(1648 - 1740 n.Chr.)

Preußen und Österreich
(1740 - 1792 n.Chr.)

Erster Koalitionskrieg
(1792 - 1797 n.Chr.)

Napoleon und das Ende
(1797 - 1806 n.Chr.)

Persönlichkeiten

Otto I.

Heinrich IV.

Friedrich Barbarossa

Rudolf von Habsburg

Wallenstein

Daten und Karten

Bevölkerungsentwicklung

Liste der Herrscher

Städte

Landkarten

Medien


Über die Einwohnerzahlen im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation gibt es keine gesicherten Angaben. Da es zur damaligen Zeit weder eine Volkszählung noch ein zentrales Einwohnermeldeamt gab beruhen alle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung auf Schätzungen. Leider kommen auch hier viele Experten auf unterschiedliche Ergebnisse und die Zahlen variieren zum Teil sehr stark, daher sind die hier angegebenen Zahlen auch nur als grober Richtwert zu verstehen und keinesfalls als gesichert.

Belegt ist in jedem Fall ein starker Rückgang nach der Pestwelle (Klick) und dem Dreißigjährigen Krieg (Klick). Während der restlichen Zeit wird ein kontinuierlicher Anstieg bei den Einwohnerzahlen vermutet.


Geschätzte Bevölkerungsentwicklung zwischen 962 und 1806

Jahr Einwohner Hinweis

962

5.000.000

 
Kaiserkrönung von Otto I.

1150

7.500.000



1347

12.000.000


Vor der Pestwelle

1357

8.500.000


Nach der Pestwelle


1500

12.500.000




 
1618


18.000.000

Vor dem Dreißigjährigen Krieg
 
1648


12.000.000
 

Nach dem Dreißigjährigen Krieg
 
1700


21.000.000




 
1750


23.000.000
 



 
1806


25.500.000
 

Ende des Reiches



Grafische Darstellung

Einwohnerentwicklung


Für den Deutschen Bund, der praktisch den Nachfolger des Heiligen Römischen Reiches darstellt gibt es zwei relativ verlässlige Bevölkerungsangaben. So stieg dort die Einwohnerzahl von 29,2 Millionen (1815) auf 47,7 Millionen (1865).

Heute leben in Deutschland, obwohl dessen Fläche bei weitem geringer ist als die des damaligen Reiches, ca. 80 Millionen Menschen. Das sind in etwa doppelt so viele wie um das Jahr 1000 in ganz Europa lebten.


B
E
V
Ö
L
K
E
R
U
N
G
S
E
N
T
W
I
C
K
L
U
N
G

Heiliges Römisches Reich deutscher Nation

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© COPYRIGHT 2015 Christian Kolb ↑ nach oben ↑